Ende des Gebührenstreites

Hallo FWG-Freunde,

wie Ihr aus den Zeitungsberichten – siehe untenstehende Links – ersehen könnt, hat die Bürgergemeinschaft Ihre Mitglieder aufgefordert, die Widersprüche gegen die Gebührenbescheide 2010 bis 2013 zurückzuziehen.

Natürlich sind die Gebühren aus ihrer Sicht nach wie vor falsch, aber das Gericht hat sich gegen sie entschieden.

Was wurde durch den Gebührenstreit erreicht, die Verwaltung hatte viel Arbeit, es wurden teilweise Gebühren durch Entscheid der Verwaltungsgerichte den Klägern erstattet. Die Gemeinde läßt seit Jahren die Gebühren von externe Büros berechnen und nachkalkulieren, natürlich gegen Entgelt, was in die Gebührenrechnung mit einfließt, da die Gebührenberechnung der Vorjahre durch die Gemeindeverwaltung von der Bürgergemeinschaft angezweifelt wurde.

Was man noch ereicht hat, dass wir jetzt in Grävenwiesbach “Gerechte Gebühren” haben und keine ploitische festgesetzt Gebühren für Wasser, Abwasser, Oberflächenwasser und Müll, die aber auch dadurch kostendeckend sind.

Weiterhin wird die Gemeinde zukünftig die Gebührenberechnungen auf ihrer Internetseite veröffentlichen.
Damit hat jeder Bürger die Möglichkeit, die Gebührenberechnungen einzusehen, ohne einen Termin mit der Verwaltung zu vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen
Heinz Radu

http://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Buergergemeinschaft-rudert-zurueck;art48706,2040155

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/graevenwiesbach/buergergemeinschaft-raet-zu-ruecknahme-der-widersprueche_16948298.htm